Kein Vorschuss

Es besteht kein Anspruch auf Bevorschussung der Genugtuung.

Der Vorschuss dient in erster Linie der Überbrückung von finanziellen Engpässen, die auf den durch die Straftat entstandenen finanziellen Schaden zurückzuführen sind (Vorschuss auf Entschädigung).

Da es sich bei der Genugtuung um ein Entgelt für den immateriellen Schaden handelt, wird darauf kein Vorschuss ausgerichtet.